BannerbildBannerbildKommunalwahlen 2024 2Kommunalwahlen 2024 3
 

Grundstücke

Bild1

Ausschreibung einer Waldfläche in Neulöwenberg zum Höchstgebot

 

!Hinweis: Angebotszettel für schriftliche Gebote ganz unten!

 

Eckdaten:

 

Grundstück / Bauplanungsrecht
Ausschreibung einer Waldfläche in Neulöwenberg zum Höchstgebot
Flurbezeichnung: Flur 8, Flurstück 22
Gemarkung Neulöwenberg
Nutzungen: Forstwirtschaft
Grundstücksfläche (gesamt): 16.634 m²
Grundstücksfläche (Verkauf): 16.249 m² (cirka)
Flächennutzungsplan: Wald
Bebauungsplan: Nicht vorhanden

 

Lage

 

Neulöwenberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Löwenberger
Land im Norden des Landes Brandenburg. Die
Gemeinde gehört zum Landkreis Oberhavel. Sitz der
Verwaltung ist der Ortsteil Löwenberg.
Neulöwenberg liegt ca. 40 km nördlich von Berlin. Es
grenzt im Norden an den Ortsteil Häsen, im Osten an
die Ortsteile Liebenberg und Grüneberg, im Süden an
den Ortsteil Teschendorf sowie im Westen an die
Ortsteile Linde und Löwenberg.

Bild2

Grundstück

 

Bei dem zu erwerbenden Grundstück handelt es sich
um eine Waldfläche, welche direkt an der Kreisstraße
K6509 anliegt. Im Liegenschaftskataster ist das
Flurstück mit den Nutzungsarten Wald (16.588 m²) und
Weg (46 m²) verzeichnet.
Die Gemeinde Löwenberger Land wird im Auftrag des
Landkreises Oberhavel entlang der Kreisstraße K6509
im Abschnitt zwischen der B96 und Grüneberg einen
Geh-/Radweg bauen. Der Geh-/Radweg wird über das
zum Verkauf stehende Grundstück Flur 8, Flurstück 22
in der Gemarkung Löwenberg verlaufen. Hierfür erwirbt
der Landkreis Oberhavel eine Teilfläche in der Größe
von ca. 385 m². Die Restfläche in der Größe von
ca. 16.249 m² wird zum Höchstgebot veräußert. Die
Kosten der Teilungsvermessung trägt der Landkreis
Oberhavel.

Bild3

Ausschreibung

 

Das vorbezeichnete Grundstück wird im Auftrag des Eigentümers (Zoologischer Garten Berlin AG als gesetzlicher Vertreter für Elly Lenz und Edith Fuhr) durch den Landkreis Oberhavel provisionsfrei verkauft.
Bei der Ausschreibung handelt es sich um eine öffentliche, für den Eigentümer unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Kaufgebotes.
Das Angebot des Landkreises Oberhavel erfolgt freibleibend. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr.
Der Landkreis Oberhavel ist nicht verpflichtet, sich für eines der eingereichten Gebote zu entscheiden.
Alle Kaufinteressenten werden im Rahmen der Ausschreibung gebeten, ihr Kaufpreisangebot abzugeben und zu erklären, wie lange sie sich daran gebunden halten.
Zugelassen sind Angebote, die bis zum Ende der Angebotsfrist beim Landkreis Oberhavel eingegangen sind. Das Angebot ist zwingend in einem verschlossenen Umschlag einzureichen und mit dem bereitgestellten Angebotszettel von außen zu versehen.
Der Landkreis Oberhavel behält sich vor, im Rahmen eines Last-Call-Verfahrens Bietern die Möglichkeit zur Nachbesserung ihres Angebotes einzuräumen, wenn im Wesentlichen gleichwertige Angebote abgegeben wurden. Ein Anspruch auf Durchführung eines solchen Verfahrens besteht nicht.
Die Möglichkeit zur Abgabe eines Gebotes für das Grundstück besteht bis zum 31.10.2023.

 

Mindestgebot

 

Das Mindestgebot liegt bei 13.500,00 €.

 

Ihr Ansprechpartner

 

Landkreis Oberhavel,
Dezernat IV – Service, Mobilität und Sicherheit
Fachdienst Baudienstleistungen und Liegenschaften
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg
Viola Schulz  03301 601-5617

 

Adresse für Gebote

 

Landkreis Oberhavel,
Dezernat IV - Service, Mobilität und Sicherheit
Fachbereich Service und Innere Dienste
Frau Brauer
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Bild4
Bild5
Bild6
Bild7
Angebotszettel

Sprechzeiten

Dienstag 9-12 & 13-18 Uhr

Mittwoch 9-12 & 13-17 Uhr

T: 033094 698-0

F: 033094 698-88

E:


Nachricht schreiben