Briefwahlbanner 3Briefwahlbanner 4Kommunalwahlen 2024 3Kommunalwahlen 2024 2
RSS-Feed
 

youlab 2023: Ausbildungsmesse am 25. Mai in Oranienburg

Für Oberhavels größte Berufsorientierungsmesse, die youlab, werden sich die Türen der TURM ErlebnisCity in der André-Pican-Straße 42 in Oranienburg in diesem Jahr am Donnerstag, dem 25.05.2023, öffnen. Zwischen 10.00 und 17.00 Uhr können sich künftige Azubis und Studierende in den Hallen der MBS ARENA und des HBI SportForums über rund 100 Unternehmen aus der Region und über deren Ausbildungsangebote informieren.


Die kreiseigene Wirtschafts-, Innovations- und Tourismusförderung Oberhavel GmbH (WInTO) ist Veranstalter der Messe, deren Programm Landrat Alexander Tönnies, Wirtschaftsdezernent Egmont Hamelow und die neue WInTO-Geschäftsführerin Claudia Flick jetzt gemeinsam bei der Orafol Europe GmbH – einem langjährigen Premiumpartner der youlab – in Oranienburg präsentierten. Mit dabei waren neben Dirk Paul, Orafols Leiter für Human Relations, und dem Auszubildendem Paul Jahn auch Alexander Laesicke, Bürgermeister Oranienburgs und zugleich Sprecher des Regionalen Wachstumskerns (RWK) O-H-V sowie Christian Streege, Leiter des RegionalCenters Oberhavel der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.


„Mit der youlab 2023 wollen wir einmal mehr zeigen, welche tollen Unternehmen es hier bei uns gibt. Rund einhundert Betriebe an einem Tag direkt an einem Ort kennenzulernen – diese Chance sollten sich Schülerinnen und Schüler und ihre Familien nicht entgehen lassen! Denn die Ausbildungsmöglichkeiten in Oberhavel, also quasi vor der eigenen Haustür, sind unglaublich breit gefächert und künftige Fachleute werden in allen Branchen gesucht“, wirbt Landrat Alexander Tönnies für die Messe. „Auch für alle jungen Leute, die noch unsicher sind, welchen Beruf sie ergreifen sollen, bietet die youlab eine gute Möglichkeit, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten kennenzulernen. Hier können sie ganz unmittelbar mit den Unternehmen und mit deren Azubis ins Gespräch kommen.“


Egmont Hamelow, Dezernent für Bauen, Wirtschaft und Umwelt, ergänzt: „Unsere Wirtschaftsförderung unterstützt diese Idee nur allzu gerne! Schließlich gibt es auch bei uns inzwischen mehr Ausbildungsplätze als Jugendliche, die sich darauf bewerben. Es ist uns deshalb besonders wichtig, den Nachwuchs Oberhavels für eine Ausbildung in unseren Unternehmen zu begeistern. Die Messe kann dabei helfen, Jugendliche und ihre Familien mit der Wirtschaft in direkten Kontakt zu bringen und im besten Fall auch konkrete Ausbildungsverhältnisse anzubahnen.“


Claudia Flick, Geschäftsführerin der WInTO, informiert: „Mehr als 1.600 Besucherinnen und Besucher hat die youlab im vergangenen Jahr gezählt. Diese Zahl könnten wir in diesem Jahr noch toppen. Aussteller, die sich für einen Messestand bei der Youlab interessieren, können sich ab sofort anmelden – egal, ob sie nun aus dem Handwerk, der Industrie, dem sozialen oder öffentlichem Bereich kommen. Einige Unternehmen haben das bereits getan. So können wir schon jetzt sagen, dass auch auf dem Festplatz vor den Messehallen einiges geboten wird. Unter anderem wird der Karrieretruck der Bundeswehr ebenso vor Ort sein wie ein Infomobil der Polizei und ein Arbeitsfahrzeug der Abfallwirtschaftsunion (AWU).“


In jeder Halle erwartet die Besucherinnen und Besucher außerdem ein interessantes Bühnenprogramm mit Style- und Typberatungen sowie Showeinlagen. Auch Interviews mit den Ausstellern sorgen für Abwechslung. Für Schulen, die eine weite Anfahrt haben, gibt es außerdem einen Busshuttle zur youlab. Der Besuch der Messe ist wie immer kostenfrei!
.
Das Messeformat der youlab hatte die IHK Potsdam gemeinsam mit dem Fachkräfte-Informationsbüro (FIB) Oberhavel ins Leben gerufen und fest etabliert. Christian Streege, Leiter des RegionalCenters Oberhavel der IHK Potsdam, meint: „Die Zeit ist perfekt, dass junge Leute die Weichen für ihre Zukunft stellen. Die Unternehmen aus allen Branchen suchen händeringend nach Fachkräften und setzen verstärkt auf die Berufsausbildung. Das weltweit hoch angesehene duale System aus eng verzahnter Praxis und Theorie bildet eine ausgezeichnete Grundlage für die berufliche Entwicklung. Es öffnet die Türen in eine Welt breitgefächerter Weiterbildung und Studienmöglichkeiten. Karriere mit Lehre ist mehr als ein Slogan! Daher meine Aufforderung an die Jugendlichen und ihre Familien: Überzeugen Sie sich am 25. Mai in der TURM ErlebnisCity in Oranienburg von den Angeboten der hiesigen Wirtschaft und packen Sie Ihre Zukunft getreu unserem Leitbild ,Mach es in Brandenburg‘ aktiv an.“


Auch Alexander Laesicke, Oranienburgs Bürgermeister und Sprecher des Regionalen Wachstumskerns Oranienburg-Hennigsdorf-Velten (RWK O-H-V), sieht in der youlab eine große Chance für die regionale Wirtschaft: „Den Fachkräftenachwuchs zu sichern, ist eine der größten Aufgaben, die unsere Unternehmen aktuell bewältigen müssen. Sie dabei im RWK und auch darüber hinaus zu unterstützen, sehen wir als eine wichtige Aufgabe unserer kommunalen Arbeit an. Dabei ist es entscheidend, den Jugendlichen auch Chancen außerhalb einer akademischen Laufbahn aufzuzeigen. All das kann die youlab leisten, daher sind wir hier auch 2023 gerne wieder dabei.“


Ausbildungsangebote beim Landkreis Oberhavel
Die Kreisverwaltung Oberhavel präsentiert sich seit vielen Jahren mit einem eigenen Infostand auf der youlab und stellt ihre vielfältigen Ausbildungschancen vor: Insgesamt etwa 20 Ausbildungs- und Studienplätze werden jedes Jahr ausgeschrieben. Gesucht werden unter anderem Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Büromanagement, und Studierende zum Bachelor of Arts – Soziale Dienste, Bachelor of Laws – Öffentliche Verwaltung Brandenburg sowie zum Bachelor of Science – Verwaltungsinformatik.
 

Ansprechpartner am Oberhavel-Messestand sind Auszubildende und Studierende aus der Kreisverwaltung, die über persönliche Erfahrungen aus der Ausbildung oder beim dualen Studium berichten. Sie werden dabei nicht nur die „klassischen“ Ausbildungsberufe der Verwaltung vorstellen. Schließlich findet Verwaltungsarbeit längst nicht immer im Büro statt: Auch spannende Ausbildungsberufe im technischen Bereich, darunter Vermessungstechniker und Fachinformatiker für Systemintegration, sind im Angebot.

 

Daneben bietet die Kreisverwaltung die Möglichkeit, in verschiedenen kreiseigenen Schulen einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu absolvieren. Darüber werden in diesem Jahr erstmals zwei BFDler einen Einblick in ihre Tätigkeiten und Aufgaben während ihres freiwilligen Jahres geben. Besucherinnen und Besucher erhalten außerdem Tipps, wie eine perfekte Bewerbung aussieht und wie der das Bewerbungsverfahren abläuft.


Anmeldung und Informationen:
Für die youlab können sich alle Bildungseinrichtungen und Unternehmen anmelden, die im Bundesland Brandenburg ausbilden oder dort ihren Betriebssitz haben. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 24.05.2023 auf www.youlab.de. Für Besucherinnen und Besucher hält die Webseite auch Informationen zur gesamten Ausstellung und über alle angemeldeten Aussteller bereit. Schulklassen können vorab Zeitfenster buchen, in denen sie die Messe besuchen möchten.


Hintergrund
Die youlab gibt es in dem heute bekannten Format seit dem Jahr 2011, bis 2020 wurde sie von der IHK Potsdam veranstaltet. Seitdem hat die kreiseigene WInTO GmbH die Organisation der youlab, die nur 2021 im digitalen Format stattfand, übernommen. Der Landkreis Oberhavel, der Regionale Wachstumskern (RWK) O-H-V und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam sind Kooperationspartner und Unterstützer der Messe.

 

Weitere Informationen

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Sprechzeiten

Dienstag 9-12 & 13-18 Uhr

Mittwoch 9-12 & 13-17 Uhr

T: 033094 698-0

F: 033094 698-88

E:


Nachricht schreiben