Link zum Inhalt Link zur Navigation Link zum Suchfeld Zum Link zur Startseite und zur SitemapPlatzhalter. Link zur Schriftvergrößerung
Wappen der Gemeinde Löwenberger Land

Gemeinde
Löwenberger Land

Gemeinde Löwenberger Land

StartseitePlatzhalter. InhaltPlatzhalter. AA+A++

Sie sind hier: Startseite Aktuelles > Coronavirus - Hilfsangebote und Hinweise

Logo des Kommunalen Ver- und Entsorgungsbetriebes der Gemeinde Löwenberger Land
GEWO Gransee GmbH
Schloss und Gut Liebenberg
Tourismusverband Ruppiner Land
VBB Fahrinfo
Logo der Deutschen Bahn
Mit dem Fernbus durch Europa reisen
MAERKER Logo für Löwenberger Land
Sirius Hundpension
Hier beginnt der Seiteninhalt.

Coronavirus - Hilfsangebote und Hinweise

Hier finden Sie Hilfsangebote, Hinweise und weitere Informationen zum Thema Coronavirus.

interne Zielmarke für Neuigkeit 3

07.04.2020: Oberhavel Kliniken: Abläufe in den Rettungsstellen neu geordnet

Ansteckungsgefahr mit Coronavirus für Patienten reduzieren
Die Behandlung von Akut- und Notfallerkrankungen ist in den Kliniken Hennigsdorf, Oranienburg und Gransee auch während der COVID-19-Pandemie rund um die Uhr sichergestellt. Um bereits vor dem Betreten der Rettungsstelle eine Isolierung von potenziell mit dem Coronavirus infizierten Patienten zu ermöglichen, sind die Abläufe in den Rettungsstellen neu geordnet worden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Oberhavel Kliniken GmbH im folgenden PDF-Dokument:
Pressemitteilung der Oberhavel Kliniken GmbH

interne Zielmarke für Neuigkeit 1

01.04.2020: Akute Beschwerden und Symptome nicht ignorieren - Schlaganfälle und Herzinfarkte müssen behandelt werden

Ärzte und Pflegepersonal der Oberhavel Kliniken beobachten mit Besorgnis, dass sich seit Beginn der COVID-19-Pandemie viele Patienten mit akuten Herzinfarkten, akuten Schlaganfällen und anderen akuten Erkrankungen verspätet oder gar nicht mehr in ärztliche Behandlung begeben.
Diese Entwicklung lässt vermuten, dass in der Öffentlichkeit eine starke Verunsicherung darüber herrscht, ob in Zeiten der Coronakrise bei akuten Beschwerden eine Klinik aufgesucht werden sollte oder besser nicht. Denn die Angst vor Ansteckung schwingt mit und ist nachvollziehbar.
Doch unabhängig von allen anderen Umständen müssen Patienten mit akuten Erkrankungen unverzüglich medizinisch versorgt werden. Anderenfalls drohen schwere Folgeprobleme, die je nach Krankheitsbild von gefährlichen Herzrhythmusstörungen bis zu Lähmungen und anderen lebensbedrohlichen Komplikationen reichen können.
Weil Zögern das Leben kosten kann, möchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Oberhavel Kliniken dazu ermutigen, Symptome und akute Beschwerden unbedingt ernst zu nehmen, auf keinen Fall zu ignorieren und im Bedarfsfall den Notruf 112 zu kontaktieren.
Denn eine nicht erfolgte medizinisch notwendige Therapie kann sich unter Umständen als gefährlicher erweisen, als die verhältnismäßig geringe Wahrscheinlichkeit, sich mit dem Coronavirus bei einem Besuch einer Praxis oder Rettungsstelle zu infizieren.
Die Behandlung von Akut- und Notfallerkrankungen ist in den Kliniken Hennigsdorf, Oranienburg und Gransee auch während der COVID-19-Pandemie rund um die Uhr sichergestellt. Die Versorgung von mit dem Coronavirus infizierten Patienten erfolgt parallel auf separaten Stationen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Oberhavel Kliniken GmbH im folgenden PDF-Dokument:
Pressemitteilung der Oberhavel Kliniken GmbH

interne Zielmarke für Neuigkeit 2

24.03.2020: Appell an alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Löwenberger Land

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Löwenberger Land, werte Patientinnen und Patienten,

wir befinden uns in einer gesellschaftlichen Notlage.
Die noch verstärkt zu erwartende Infektionswelle durch das Coronavirus wir auch vor unserer Haustür nicht Halt machen.
Die Pandemie (Corona-Fälle COVID 19) ist für alle Bevölkerungsgruppen eine bisher nicht vorstellbare Herausforderung.
Eine schnelle Ausbreitung der Infektion stellt auch unser regionales Gesundheitssystem im ambulanten, aber besonders im stationären Bereich vor großer Herausforderung, und wir brauchen Ihre Mithilfe, um es nicht zu überlasten.
Das einzige was wir zurzeit sicher wissen ist, dass eine langsame Ausbreitung des Coronavirus uns vor einer solchen Überlastung schützt oder diese zumindest verlangsamt.
Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe
Bitte verfolgen Sie alle offizielen Veröffentlichungen. Beachten Sie bitte die Verhaltensempfehlungen.
Machen Sie nicht den gleichen Fehler wie viele Menschen in Norditalien, die diese Empfehlung ignorierten oder es vielelicht nicht besser wussten.
helfen Sie uns, Menschenleben zu retten und unnötiges Leid in unseren Familien zu vermeiden.

Weitere Informationen zu den Verhaltensempfehlungen zum Schutz entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument:
Appell und Verhaltensempfehlung zum Schutz